Maschinenstretchfolie

Maschinenstretchfolie - hohe Verpackungsleistung dank maschineller Verwendung

Maschinenstretchfolie eignet sich für die Verwendung auf automatischen oder halbautomatischen Stretchmaschinen und Wickelmaschinen. Es lassen sich Paletten oder einzelne Produkte in hoher Geschwindigkeit verpacken und für den Transport sichern. Die Folien sind für den professionellen Einsatz im Transportwesen, im Lager oder in Produktionsbetrieben vorgesehen. Dank ihrer hohen Dehnbarkeit sorgen sie für einen sicheren Halt der Waren. Bei teampack sind Maschinenstretchfolien in verschiedenen Stärken, Breiten und Farben erhältlich. Auch vorgedehnte Folien sind Lagermäßig verfügbar.

Wofür wird Maschinenstretchfolie verwendet und was sind die typischen Eigenschaften?

Typischer Einsatzbereich der Maschinenstretchfolie ist die Sicherung von Waren auf Paletten. Die Dehnung der Folie erzeugt eine starke Rückstellkraft und sorgt für den festen Verbund zwischen Produkt und Palette. Die Folie lässt sich aber auch zum Verpacken einzelner oder mehrerer Produkte gleichzeitig verwenden. Sie schützt vor Nässe und Schmutz oder vor Beschädigungen. Während transparente Folie den Blick auf die verpackten Waren zulässt, schützt weiße oder schwarze Folie den Verpackungsinhalt vor neugierigen Blicken oder vor Lichteinstrahlung.

Die Maschinenstretchfolie ist eine extrem dehnbare Kunststofffolie, die in verschiedenen Folienstärken erhältlich ist. Die Folienstärke wird in Mikrometer (µm) angegeben. Typische Folienstärken für Maschinenstretchfolien sind 15, 17, 20 oder 23 µm. Grundsätzlich gilt: Je besser die Qualität, desto dünner können die Folien bei gleicher Rückstellkraft und Durchstoßfestigkeit verarbeitet werden. Der größte Irrglaube ist: je dicker die Folien sind, umso höher ist die Ladungssicherung. Dies ist definitiv nicht korrekt! Je höher die Qualität einer Folie ist, desto größere Rückstellkraft entsteht durch die Dehnung bis zur Elastizitätsgrenze. Mit einer High Performance, auch bekannt als Power-Stretchfolie, lassen sich schwerere Gegenstände sicher auf der Palette fixieren. Sie verhindern zudem störende Folienabrisse bei scharfkantige Ecken und erhöhen somit das Workflow Capital. Maschinenstretchfolien sind in der Regel innen haftend und außen glatt bis extra glatt. Somit ist das Be- und Entladen der Waren von LKWs problemlos möglich, ohne dass Paletten aneinander haften.

Vorteile beim Einsatz von Maschinenstretchfolie

Die Verwendung von Maschinenstretchfolie bietet folgende Vorteile:

  • hohe Verpackungsleistung dank Eignung der Folien für Wickelmaschinen
  • sicherer Halt von Waren auf Paletten durch starke Rückstellkräfte
  • Schutz vor Witterungseinflüssen, Nässe, Feuchtigkeit oder Lichteinstrahlung
  • Erkennen von Waren und Einscannen von Barcodes durch die transparente Folie hindurch
  • Blick- und Lichtschutz durch weiße oder schwarze Maschinenstretchfolie

Vorgedehnte Maschinenstretchfolie

Bei teampack sind auch vorgedehnte Maschinenstretchfolien erhältlich. Ähnlich wie bei der vorgedehnte Handstretchfolien sind diese Folien bereits ab 5µm und seitlicher Doppelkante erhältlich. Die bereits vorgedehnte Folie kann auf älteren Maschinen sowie auf elektromagnetischen Folienbremsen verarbeitet werden. Trotz geringerem Kraftaufwand beim Stretchen der Paletten, erzeugen die Folien eine hohe Haltekraft. Sie sind wesentlich dünner als nicht vorgedehnte Folien und werden häufig in der Lebensmittellogistik eingesetzt. Im Vergleich zu Rollen mit ungedehnter Stretchfolie nehmen sie bei gleichem Gewicht wesentlich mehr laufende Meter auf. Die Rollen sind weniger oft zu wechseln und der Verpackungsmüll reduziert sich.

Verschiedene Wicklungsarten der Maschinenstretchfolie

Stretchautomaten und Palettenwickelmaschinen unterstützen verschiedene Wicklungsarten. Typische Wicklungsarten sind:

  • die horizontale Wicklung
  • die vertikale Wicklung mit Verbindung des Packguts mit der Palette
  • die Fußwicklung mit Verbindung der Waren mit der Palette am unteren Ende
  • die Kopfwicklung zur Verbindung der Packstücke am oberen Ende
  • die Kreuzwicklung vom Fuß bis zum Kopf über das komplette Packstück hinweg

Abhängig vom Gewicht der Waren, dem gewünschten Grad der Sicherung und der Art des Transports kommen in der Regel verschiedene Wicklungsarten gleichzeitig und mehrfach zum Einsatz. Typisch für Palettenwicklungen sind beispielsweise mehrere Fuß- und Kreuzwicklungen. Besonderen Halt bieten mehrfache Fuß-, Kopf-, Kreuz- und vertikale Wicklungen.

Wann sollte Maschinenstretchfolie oder Handstretchfolie eingesetzt werden?

Während sich bei geringer Verpackungsmenge und gelegentlicher Sicherung von Paletten Handstretchfolien und manuelle Abrollhilfen bewähren, ist bei großen Warenmengen die Verwendung von Maschinenstretchfolien und Wickelmaschinen sinnvoller und effizienter. Sie umwickeln eine Palette binnen kürzester Zeit und erzeugen Wicklungen mit gleichmäßiger Qualität. Es kommen von Menschen bediente halbautomatische Stretchmaschinen oder vollautomatische Wickelroboter mit programmierten Abläufen zum Einsatz.

Maschinenstretchfolie für hohes Verpackungs- und Sicherungsaufkommen vom Spezialisten teampack

Maschinenstretchfolien von hoher Qualität sind in großer Auswahl beim Spezialisten teampack erhältlich. Es können transparente und weiße oder schwarze Folien in verschiedenen Stärken passend für jede Stretchmaschine bestellt werden.

Maschinenstretchfolie - hohe Verpackungsleistung dank maschineller Verwendung Maschinenstretchfolie eignet sich für die Verwendung auf automatischen oder halbautomatischen Stretchmaschinen und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Maschinenstretchfolie

Maschinenstretchfolie - hohe Verpackungsleistung dank maschineller Verwendung

Maschinenstretchfolie eignet sich für die Verwendung auf automatischen oder halbautomatischen Stretchmaschinen und Wickelmaschinen. Es lassen sich Paletten oder einzelne Produkte in hoher Geschwindigkeit verpacken und für den Transport sichern. Die Folien sind für den professionellen Einsatz im Transportwesen, im Lager oder in Produktionsbetrieben vorgesehen. Dank ihrer hohen Dehnbarkeit sorgen sie für einen sicheren Halt der Waren. Bei teampack sind Maschinenstretchfolien in verschiedenen Stärken, Breiten und Farben erhältlich. Auch vorgedehnte Folien sind Lagermäßig verfügbar.

Wofür wird Maschinenstretchfolie verwendet und was sind die typischen Eigenschaften?

Typischer Einsatzbereich der Maschinenstretchfolie ist die Sicherung von Waren auf Paletten. Die Dehnung der Folie erzeugt eine starke Rückstellkraft und sorgt für den festen Verbund zwischen Produkt und Palette. Die Folie lässt sich aber auch zum Verpacken einzelner oder mehrerer Produkte gleichzeitig verwenden. Sie schützt vor Nässe und Schmutz oder vor Beschädigungen. Während transparente Folie den Blick auf die verpackten Waren zulässt, schützt weiße oder schwarze Folie den Verpackungsinhalt vor neugierigen Blicken oder vor Lichteinstrahlung.

Die Maschinenstretchfolie ist eine extrem dehnbare Kunststofffolie, die in verschiedenen Folienstärken erhältlich ist. Die Folienstärke wird in Mikrometer (µm) angegeben. Typische Folienstärken für Maschinenstretchfolien sind 15, 17, 20 oder 23 µm. Grundsätzlich gilt: Je besser die Qualität, desto dünner können die Folien bei gleicher Rückstellkraft und Durchstoßfestigkeit verarbeitet werden. Der größte Irrglaube ist: je dicker die Folien sind, umso höher ist die Ladungssicherung. Dies ist definitiv nicht korrekt! Je höher die Qualität einer Folie ist, desto größere Rückstellkraft entsteht durch die Dehnung bis zur Elastizitätsgrenze. Mit einer High Performance, auch bekannt als Power-Stretchfolie, lassen sich schwerere Gegenstände sicher auf der Palette fixieren. Sie verhindern zudem störende Folienabrisse bei scharfkantige Ecken und erhöhen somit das Workflow Capital. Maschinenstretchfolien sind in der Regel innen haftend und außen glatt bis extra glatt. Somit ist das Be- und Entladen der Waren von LKWs problemlos möglich, ohne dass Paletten aneinander haften.

Vorteile beim Einsatz von Maschinenstretchfolie

Die Verwendung von Maschinenstretchfolie bietet folgende Vorteile:

  • hohe Verpackungsleistung dank Eignung der Folien für Wickelmaschinen
  • sicherer Halt von Waren auf Paletten durch starke Rückstellkräfte
  • Schutz vor Witterungseinflüssen, Nässe, Feuchtigkeit oder Lichteinstrahlung
  • Erkennen von Waren und Einscannen von Barcodes durch die transparente Folie hindurch
  • Blick- und Lichtschutz durch weiße oder schwarze Maschinenstretchfolie

Vorgedehnte Maschinenstretchfolie

Bei teampack sind auch vorgedehnte Maschinenstretchfolien erhältlich. Ähnlich wie bei der vorgedehnte Handstretchfolien sind diese Folien bereits ab 5µm und seitlicher Doppelkante erhältlich. Die bereits vorgedehnte Folie kann auf älteren Maschinen sowie auf elektromagnetischen Folienbremsen verarbeitet werden. Trotz geringerem Kraftaufwand beim Stretchen der Paletten, erzeugen die Folien eine hohe Haltekraft. Sie sind wesentlich dünner als nicht vorgedehnte Folien und werden häufig in der Lebensmittellogistik eingesetzt. Im Vergleich zu Rollen mit ungedehnter Stretchfolie nehmen sie bei gleichem Gewicht wesentlich mehr laufende Meter auf. Die Rollen sind weniger oft zu wechseln und der Verpackungsmüll reduziert sich.

Verschiedene Wicklungsarten der Maschinenstretchfolie

Stretchautomaten und Palettenwickelmaschinen unterstützen verschiedene Wicklungsarten. Typische Wicklungsarten sind:

  • die horizontale Wicklung
  • die vertikale Wicklung mit Verbindung des Packguts mit der Palette
  • die Fußwicklung mit Verbindung der Waren mit der Palette am unteren Ende
  • die Kopfwicklung zur Verbindung der Packstücke am oberen Ende
  • die Kreuzwicklung vom Fuß bis zum Kopf über das komplette Packstück hinweg

Abhängig vom Gewicht der Waren, dem gewünschten Grad der Sicherung und der Art des Transports kommen in der Regel verschiedene Wicklungsarten gleichzeitig und mehrfach zum Einsatz. Typisch für Palettenwicklungen sind beispielsweise mehrere Fuß- und Kreuzwicklungen. Besonderen Halt bieten mehrfache Fuß-, Kopf-, Kreuz- und vertikale Wicklungen.

Wann sollte Maschinenstretchfolie oder Handstretchfolie eingesetzt werden?

Während sich bei geringer Verpackungsmenge und gelegentlicher Sicherung von Paletten Handstretchfolien und manuelle Abrollhilfen bewähren, ist bei großen Warenmengen die Verwendung von Maschinenstretchfolien und Wickelmaschinen sinnvoller und effizienter. Sie umwickeln eine Palette binnen kürzester Zeit und erzeugen Wicklungen mit gleichmäßiger Qualität. Es kommen von Menschen bediente halbautomatische Stretchmaschinen oder vollautomatische Wickelroboter mit programmierten Abläufen zum Einsatz.

Maschinenstretchfolie für hohes Verpackungs- und Sicherungsaufkommen vom Spezialisten teampack

Maschinenstretchfolien von hoher Qualität sind in großer Auswahl beim Spezialisten teampack erhältlich. Es können transparente und weiße oder schwarze Folien in verschiedenen Stärken passend für jede Stretchmaschine bestellt werden.

weiterlesen
Filter schließen
 
  •  
von bis
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Stretchfolie 180% weiß opak - für Maschinen
Stretchfolie 180% weiß opak - für Maschinen
Kostenlose Lieferung!
Inhalt 17.6 Kilogramm (2,15 € * / 1 Kilogramm)
ab 37,84 € *
Stretchfolie 180% schwarz opak - für Maschinen
Stretchfolie 180% schwarz opak - für Maschinen
Kostenlose Lieferung!
Inhalt 17.6 Kilogramm (1,69 € * / 1 Kilogramm)
ab 29,78 € *
Maschinenstretchfolie 17my I Power Stretchfolie
Maschinenstretchfolie 17my I Power Stretchfolie
Kostenlose Lieferung!
Inhalt 17.8 Kilogramm (1,56 € * / 1 Kilogramm)
ab 27,85 € *
Maschinenstretchfolie 15my I 500 mm x 2540 lfm.
Maschinenstretchfolie 15my I 500 mm x 2540 lfm.
Kostenlose Lieferung!
Inhalt 17.6 Kilogramm (1,73 € * / 1 Kilogramm)
ab 30,45 € *
Maschinenstretchfolie 23my I 500 mm x 1550 lfm
Maschinenstretchfolie 23my I 500 mm x 1550 lfm
Kostenlose Lieferung!
Inhalt 17.8 Kilogramm (1,52 € * / 1 Kilogramm)
ab 27,10 € *
Maschinenstretchfolie 20my I 500 mm x 1740 lfm
Maschinenstretchfolie 20my I 500 mm x 1740 lfm
Kostenlose Lieferung!
Inhalt 17.8 Kilogramm (1,95 € * / 1 Kilogramm)
ab 34,71 € *
1 von 2